"Die innere Kraft, die uns stark macht."

Sonntag, 23. Oktober 2016 - Weser Ems Hallen, Oldenburg

Der dritte Veranstaltungstag richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit.

 

Grußwort von Frau Dagmar Sachse, Stadträtin Stadt Oldenburg

Die Belastungen in unserem Alltag nehmen zu. Neben den Aufgaben im Beruf, die meist sehr komplex und fordernd sind, kommen bei vielen Menschen noch Belastungen durch die familiäre Situation hinzu. Das gilt insbesondere für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen und versorgen. Sie haben kaum Möglichkeiten, sich den Erwartungen und Bedürfnissen von außen zu entziehen.

Hier gilt es, passende Angebote zu schaffen, die die Betroffenen unterstützen und davor bewahren, bis an ihre gesundheitlichen und psychischen Grenzen zu gehen. Ein Angebot, das wir hierfür eingerichtet haben ist der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) der Stadt Oldenburg. Dort erhalten ältere Menschen und ihre Angehörigen Unterstützung durch Beraterinnen und viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Doch das ist nur ein Baustein. Wir brauchen vor allem einen Wandel im Bewusstsein der Menschen, dass besonders stressige Lebenssituationen eine andere Gestaltung des Alltags und der Selbstsorge mit sich bringen. Um genug Kraft für diese außerordentlichen Aufgaben zu haben, brauchen die Pflegenden Zeiten für Ruhe und zum Abschalten.

Die Veranstaltungsreihe der Oldenburger Thementage Resilienz setzt auf Wirkung von Information und Diskussion. Der Dialog zwischen Betroffenen, Interessierten und Expertinnen und Experten kann dabei helfen herauszufinden, was Menschen im Inneren bestärkt. Damit sie besonderen Belastungssituationen im Leben erfolgreich bewältigen können, ohne dass sie gesundheitlichen Schäden davon tragen. Am besten ist es, präventiv zu lernen, die eigenen Grenzen zu erkennen, sich Unterstützung zu holen und Freiräume für Dinge zu schaffen, die guttun.

Ich danke der Gesundheitswirtschaft Nordwest sowie den beteiligten Institutionen sehr für diesen Impuls zu einer wichtigen Diskussion in unserer Stadt.

Dagmar Sachse
Stadträtin

 


PROGRAMM

Einladungsflyer

13:00 Uhr

Begrüßung

Dr. Dirk Tenzer, Vorstand Klinikum Oldenburg AöR;
Sabine Röseler, Geschäftsführerin Gesundheitswirtschaft Nordwest

Grußwort

Eröffnung der Ausstellung


Vorträge / Saal 1

13:30 Uhr

Vom Marathon fürs Leben lernen: Sinnvolle Strategien bei Durststrecken und Motivationstiefs

Klaus Rempe, Dipl.-Psychologe, Management-Trainer, Sportler, Mental-Trainer, Lehrbeauftragter für Psychosomatische Medizin, Münster

14:30 Uhr

Was die Seele stark macht: Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft

Dr. Christina Berndt, Wissenschaftsjournalistin, Buchautorin, München

15:30 Uhr

Männer im Betrieb(s-Zustand): Warum wir Männer in Sachen Gesundheit einfach anders ticken und unsere Männerstunde so wichtig ist?!

Dr. Peter Kölln, Arbeitsmediziner und Experte für Männergesundheit, Bremen

16:30 Uhr

Wenn die Pflege trotz Liebe zur Herausforderung wird: Freiräume für pflegende Angehörige

Prof. Frauke Koppelin, Professorin für Gesundheitswissenschaften, Jade Hochschule Oldenburg


Gesprächsforen / Saal 2

14:00 Uhr

Krankheit und Pflegebedürftigkeit in der Familie: Was hilft Angehörigen im Umgang mit Belastungen?

Dipl.-Psychologin Sigrid Wilmink, Oldenburg

Das Umsorgen Kranker im häuslichen Umfeld ist eine Herausforderung für den pflegenden Angehörigen wie für den Betroffenen selbst. Hier erfahren Sie, wie sich die psychische Widerstandskraft stärken lässt und was im Umgang mit Belastungen hilft.

16:00 Uhr

Damit das Leben gut bleibt - Wenn ich mich nicht ändere, ändert sich nichts

Dr. Geerd Philipsen, CHS Consulting, Dipl.-Psychologe, Arbeitswissenschaftler, zertifizierter Business-Coach

Arbeitsverdichtung, Leistungsdenken, Informations-Overkill: Wer im Job nicht mit seinen Kräften haushalten kann, gerät irgendwann ins Schlingern. Kein Wunder, denn die Fähigkeit zur achtsamen Selbststeuerung sollte in ihrer Bedeutung erst einmal verstanden und geschult werden – wertvolle Anstöße bekommen Sie hier!


(Gesundheits-) Aktivitäten / Saal 3

14:45 Uhr

Mehr Gelassenheit oder: Wie eine Rosine uns helfen kann, den Belastungen des Alltags zu begegnen

Achtsamkeitstraining mit Anke Hoffmann

Den vielen Herausforderungen im Beruf und Privatleben können wir kaum entgehen. So sind stressbedingte Beschwerden und Erkrankungen stark auf dem Vormarsch. Lernen Sie hier, wie Sie mit MBSR – Mindfulness-based Stress Reduction – einen gesünderen Umgang mit sich selbst finden und nachweislich mehr Ruhe und Gelassenheit in den Alltag bringen können.

15:45 Uhr

Wenn das Leben nicht rund läuft: Aus eigener Kraft wieder Fahrt aufnehmen

Kraftquellen mit Marion Zimmermann

Bei ungewollten Veränderungen heißt es: mit erfolgreichen Anpassungsstrategien die Reifen wieder rund und fahrtauglich machen! Aus eigener Kraft wieder Fahrt aufnehmen bedeutet aber nicht, Sie müssten alles alleine schaffen: eine erfolgreiche Strategie ist, rechtzeitig und ggf. mit professioneller Hilfe Ihre Stärken zu heben, um Ihre Kraft für die Umsetzung zu sparen.


Ausstellungen / Foyer

13:00 - 17:00 Uhr

Viele Wege führen zur inneren Stärke

Verschiedene Gesundheitsanbieter, Coaches und Mental Trainer präsentieren ihre Angebote zur Resilienzförderung

 

ANMELDUNG

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!